Demografischer Wandel - Chance für die Region

 

Die Auswirkungen des demografischen Wandels zeigen sich bundesweit. Viele Gemeinden und Landkreise müssen einen Bevölkerungsrückgang bewältigen, teilweise unter schwierigen finanziellen Rahmenbedingungen. Mit welchen Strategien können die betroffenen Kommunen reagieren? Wie können die örtliche Daseinsvorsorge sichergestellt und die regionale Entwicklung gesteuert werden? Welche Anpassungsprozesse sind in Kommunalverwaltungen notwendig?

Wie Digitalisierung und regionale Kooperationen Lösungen bieten können, zeigen mehrere Umsetzungsbeispiele: Landkreise und ihre Gemeinden erhöhen durch Dienstleistungsnetzwerke Effizienz und Effektivität des Verwaltungshandelns. Bürgerinnen und Bürger profitieren von digitalen Gesundheits- und Pflegeangeboten in ländlichen Räumen.

 

 

Panelleitung/Einführung:
Dr. Hildegard Zeilinger, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege, Hof

Verwaltung der Zukunft – Die wachsende Bedeutung von Netzwerken
Stefan G. Reuß, Landrat des Landkreises Werra-Meißner-Kreis, Innovationsring Deutscher Landkreistag und Verwaltungsrat der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement

Synergien interkommunaler Zusammenarbeit durch Dienstleistungszentren (Shared Services)
Dr. Josef Ibler und Armin Thoma, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege, Hof

Digitalisierung in Gesundheit und Pflege – Versorgung im ländlichen Raum (E-Health, Telemedizin)
Prof. Dr. Dietmar Wolff, Hochschule Hof

Thesen zu den Erfolgsfaktoren der Regionalentwicklung
Prof. Dr. Michael Seidel, Hochschule Hof

Anschließend Diskussion mit dem Publikum/Austausch mit den Experten des Panels.

Veranstaltungsraum: Großer Hörsaal FHVR, wegen des hohen Teilnehmeraufkommens zusätzlich Live-Übertragung in den benachbarten Kleinen Hörsaal.