Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof


Praxisorientierung, Internationalisierung und Ressourceneffizienz stehen im Fokus von Lehre und Forschung an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof. Im Bereich Internationalisierung legt die Hochschule dabei einen weiteren Schwerpunkt auf Indien, im Hinblick auf das Thema Ressourceneffizienz stehen Wasser und (Raum-) Klimatisierung im Vordergrund. Das breitgefächerte Spektrum der 29 Bachelor- und Masterstudiengänge reicht von Wirtschaft und Wirtschaftsrecht bis hin zu Informatik und Ingenieurwissenschaften. Die Abteilung Münchberg bietet durch eng mit der Wirtschaft verzahnte Textil- und Designstudiengänge eine in Deutschland einmalige Ausbildung. Auch die hochfränkischen Unternehmen profitieren durch die Einrichtung von Kompetenzzentren und Instituten an der Hochschule. Die Schwerpunkte der zwei Forschungsinstitute liegen auf den Bereichen Informationssysteme und Materialwissenschaften. Am Institut für Weiterbildung finden berufstätige Fach- und Führungskräfte nationale als auch internationale Weiterbildungsangebote auf Hochschulniveau; das Programm des ifw beinhaltet dabei berufsbegleitende Bachelor- und Masterstudiengänge, Zertifikatslehrgänge, akademische Weiterbildungskurse und Seminare. Das an die Hochschule Hof angegliederte Bayerisch-Indische Zentrum für Wirtschaft und Hochschulen BayIND koordiniert und fördert die Zusammenarbeit zwischen Bayern und Indien.

 

Die Hochschule in Zahlen

3.538 Studierende
735 Erstsemester
535 Absolventinnen und Absolventen pro Semester
38 Partnerhochschulen
29 Studiengänge
3 Fakultäten
1994 gegründet

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern - Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung


Die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern(FHVR) ist die interne Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern. Am Fachbereich in Hof studieren Beamtinnen und Beamte der bayerischen Kommunen, der Staatsministerien und weiterer öffentlicher Einrichtungen. Seit der Gründung im Jahr 1983 haben mehr als 11.000 Studierende ihr duales Studium als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) abgeschlossen. Zusammen mit der Hochschule Hof wird seit 2001 der Studiengang Verwaltungsinformatik angeboten. Ein berufsbegleitendes Studienangebot besteht seit 2010 in Kooperation mit der Technischen Hochschule Deggendorf. Fach- und Führungskräfte mit abgeschlossenem Erststudium können sich mit dem Masterstudiengang Public Management (M.A.) weiter qualifizieren. Die enge Vernetzung der Verwaltungs- hochschule Hof mit kommunalen und staatlichen Behörden sichert die hohe Praxisorientierung des Studiums. Als Kompetenzzentrum Bildung für den öffentlichen Sektor in Bayern sorgt die FHVR für einen intensiven Wissenstransfer. Umgesetzt wird dies durch ein breites Fortbildungsprogramm sowie Fachtagungen und öffentlichen Vorträgen.

 

Der Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung in Zahlen

1156 Studierende
430 Erstsemester
340 Absolventinnen und Absolventen pro Semester
17 Partnerhochschulen (Schwerpunkt Mittel- und Osteuropa)
3 Studiengänge
3500 Fortbildungsteilnehmer/innen pro Jahr
1983 errichtet