Mensch – Material – Sport. Materialien für den Menschen

Die digitale Transformation innerhalb unserer Gesellschaft hat enormen Einfluss auf all unsere Lebensbereiche – insbesondere auch in Bezug auf die Weiterentwicklung von Materialien für den Menschen. Entlang des gesamten Lebenszyklus von Materialien und Produkten entstehen hochkomplexe und immer umfangreichere Datenströme, die wertvolle Informationen in sich tragen. Deshalb wird es zukünftig eine zentrale Aufgabe sein, durch intelligente Auswertung dieser Daten diese wertvollen und relevanten Informationen zu extrahieren. Durch intelligente Vernetzung dieser Informationen mit jenen aus früheren Stufen des Lebenszyklus von Produkten können Eigenschaften kontinuierlich verbessert und zukünftig sogar an den individuellen Bedarf des Menschen angepasst werden.

Panelleitung/Einführung:
Prof. Dr. Randolf Hanke, Leiter Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP, Saarbrücken, Bereichsleiter Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT, Fürth

Materialien und Werkstoffe im Produktlebenszyklus
Prof. Dr. Randolf Hanke, Fraunhofer IZFP, Fraunhofer EZRT

Materialforschung und -entwicklung in der Metropolregion
Prof. Dr. Dietmar Drummer, Lehrstuhl für Kunststofftechnik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Dr. Norman Uhlmann, stellvertretender Bereichsleiter Fraunhofer EZRT, Fürth

Materialverarbeitung: Digitale Fabrik und 3D-Druck
Klaus Indefrey, Leitung Development Services Fürth, Siemens AG
Michael Meyer, Finanzvorstand, Oechsler AG

Materialien im Betrieb, Wechselwirkung Mensch - Material
Frank Proksch, Director of Research & Development, UVEX SPORTS GROUP GmbH & Co. KG

Veranstaltungsraum: ACHTUNG! GEÄNDERTER RAUM: Kleeblatt-Lounge (2. OG)