Pressekonferenz zum WT17 in Bamberg

 

11. Wissenschaftstag in Bamberg: "Europa im Wandel"
 

Die Pressekonferenz für den Wissenschaftstag am Freitag, 28. Juli zeigte eindrucksvoll, wie harmonisch die Otto-Friedrich-Universität Bamberg, die Stadt Bamberg, der Landkreis Bamberg und die Wirtschaft in der Europäischen Metropolregion zusammenarbeiten: Der Wissenschaftstag wurde gelobt als "wunderbare Plattform, um Kirchturmdenken zu überwinden und fruchtbare Kooperationen anzubahnen und auszubauen". Einig waren sich Universitätspräsident Prof. Dr. Dr. habil. Godehard Ruppert, Oberbürgermeister Andreas Starke, Landrat Johann Kalb, Heinz Brenner von der Siemens AG stellvertretend für die Sponsoren und Förderer der Veranstaltung und Prof. Dr. Daniel Göler besonders in dem Punkt, dass die Vernetzung - ob regional oder international - funktionieren muss, um eine Bündelung der Stärken gewährleisten zu können. Wissenschaft sei eine der wichtigsten Komponenten in der Standortpolitik, könne aber ohne den Kontakt mit der Wirtschaft und der Gesellschaft nicht ihre volle Leistung entfalten. Gerade diese gedankliche Öffnung sei ebenso ausschlaggebend bei der Diversität, die Qualitäten und Ideen zusammenbringen kann. Denn nur ein diversifiziertes Gebilde könne sich in einer globalisierten Welt behaupten.
 
Bitte melden Sie sich bis zum 17. Juli HIER zur Teilnahme an.

v.l.n.r.: Prof. Dr. Daniel Göler (Universität Bamberg), Prof. Dr. Dr. habil. Godehard Ruppert (Universität Bamberg), Andreas Starke (Stadt Bamberg), Johann Kalb (Landkreis Bamberg), Heinz Brenner (Siemens AG); Foto: Nadine Handwerger
v.l.n.r.: Prof. Dr. Daniel Göler (Universität Bamberg), Prof. Dr. Dr. habil. Godehard Ruppert (Universität Bamberg); Foto: Nadine Handwerger
v.l.n.r.: Prof. Dr. Dr. habil. Godehard Ruppert (Universität Bamberg), Andreas Starke (Stadt Bamberg), Johann Kalb (Landkreis Bamberg), Heinz Brenner (Siemens AG); Foto: Nadine Handwerger
v.l.n.r.: Prof. Dr. Dr. habil. Godehard Ruppert (Universität Bamberg), Andreas Starke (Stadt Bamberg); Foto: Nadine Handwerger
v.l.n.r.: Andreas Starke (Stadt Bamberg), Johann Kalb (Landkreis Bamberg); Foto: Nadine Handwerger