Pressekonferenz zum WT19 in Weiden


13. Wissenschaftstag in Weiden: "Gateway ländliche Räume"

Die Pressekonferenz für den Wissenschaftstag am Freitag, 19. Juli zeigte eindrucksvoll, wie harmonisch die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden, die Stadt Weiden sowie die Landkreise Neustadt a.d. Waldnaab und Tirschenreuth gemeinsam mit der Wirtschaft in der Europäischen Metropolregion zusammenarbeiten: Oberbürgermeister Kurt Seggewiß betonte die Bedeutung der OTH Amberg-Weiden als „Keimzelle für wissenschaftliche Ansiedlungen, Start-ups und Ausgründungen in der Region“. Galt die Nordoberpfalz früher noch als Zonenrandgebiet, könne sie nun durch eine starke Exportquote und nahezu Vollbeschäftigung punkten. Auch Landrat Wolfgang Lippert bestätigte, dass das Kirchturmdenken aufgehört habe und freute sich: „Unsere Region ist selbstbewusster geworden!“ Landrat Andreas Meier verdeutlichte die Funktion des Wissenschaftstages als „wissenschaftliches Schaufenster der Metropolregion“, das Möglichkeiten zur Präsentation und zur Vernetzung biete.

OTH-Präsidentin Prof. Dr. Andrea Klug bedankte sich beim Rat der Europäischen Metropolregion Nürnberg für den Wissenschaftstag als „Geburtstagsgeschenk zum 25-jährigen Jubiläum der OTH Amberg-Weiden“ und gab einige inhaltliche Einblicke in das Programm: So werde die Vernetzung der Region bereits bei der eröffnenden Talkrunde deutlich, wenn der tschechische Vizepremier Dr. Karel Havlíček und der bayerische Staatsminister Dr. Florian Herrmann auf dem Podium säßen. Auch für die Keynote habe man mit Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstandes der Siemens AG, als gebürtigem Oberpfälzer einen profunden Kenner der ländlichen Region mit ihren Herausforderungen und Chancen gewinnen können. Mit den Panels greife man die vielfältigen Herausforderungen der Gegenwart auf: Prof. Dr. Klug lobte deshalb auch die Themenvielfalt beim Wissenschaftstag als „bunten Blumenstrauß, der die Vielfalt in der OTH Amberg-Weiden, aber auch der Unternehmen der Region wiederspiegelt“.

Bitte melden Sie sich bis zum Montag, 8. Juli hier zur Teilnahme an.

Wir freuen uns besonders, Sie mit einer Grußbotschaft vom Bayerischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, MdL, auf den Wissenschaftstag in Weiden einstimmen zu dürfen.

Ihr Forum Wissenschaft

Gerhard Wägemann
Politischer Sprecher des Forums Wissenschaft
Landrat des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen

Prof. Dr. Dr. Godehard Ruppert
Fachlicher Sprecher des Forums Wissenschaft
Präsident der Universität Bamberg

(Fotograf: David Ebener / © Universität Bamberg)

Horst Müller
Geschäftsführer des Forums Wissenschaft
Wirtschaftsreferent der Stadt Fürth