1. hybrider Wissenschaftstag war ein voller Erfolg


Der 14. Wissenschaftstag, der dieses Jahr in der Stadt Ansbach im Tagungszentrum Onoldia, der Hochschule, der Orangerie sowie dem Theater stattfand, eröffnete aufrgund seiner erstmalig hybriden Form viele neue Möglichkeiten und war ein voller Erfolg. Unter dem Motto "Raum für Vielfalt - Zeit für Zukunft" präsentierte er aktuelle Forschung und bot als wissenschaftliches Schaufenster Einblicke in die Themenschwerpunkte der Hochschullandschaft in der Metropolregion.

Als wissenschaftliche Gastgeber präsentierten sich die Hochschule Ansbach, die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, die Augustana-Hochschule Neuendettelsau, die Hochschule für angewandtes Management Treuchtlingen sowie der "kunststoffcampus bayern". Zu den öffentlichen Partnern zählen der Bezirk Mittelfranken, die Stadt Ansbach sowie die drei Landkreise Ansbach, Neustadt a.d. Aisch/Bad Winsheim und Weißenburg-Gunzenhausen.

Mit großer Freude wurde bei der Staffelstabübergabe eröffnet, dass der 15. Wissenschaftstag am 29.07.2022 in Coburg zu Gast sein wird.

Wenn Sie Interesse an der Veranstaltung in Ansbach haben, empfehlen wir Ihnen bis Ende des Jahres die virtuelle Tagungsumgebung: https://wt21.hs-ansbach.de/static/

Gruppenbild mit Dame (v.l.n.r.): Prof. Dr. Markus Paul (Vizepräsident Hochschule Ansbach), Manuel Westphal (Landrat Weißenburg-Gunzenhausen), Dr. Jürgen Ludwig (Landrat Ansbach), Prof. Dr. Sascha Müller-Feuerstein (Präsident der Hochschule Ansbach), Dr. Oliver Bär (Politischer Sprecher des Forums Wissenschaft, Landrat Hof), Helmut Weiß (Landrat Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim), Prof. Dr. Stefan Leible (Fachlicher Sprecher des Forums Wissenschaft und Präsident der Universität Bayreuth), Michael Sigmund (Mitglied im Wirtschaftsvorsitz der Metropolregion und Leiter des Siemens-Regionalreferats Erlangen/Nürnberg), Bernd Sibler (Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst), Thomas Deffner (Oberbürgermeister Stadt Ansbach), Johann Kalb (Ratsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg und Landrat des Landkreises Bamberg), Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst (Wirtschaftsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg), Wolfgang Hauber (MdL), Verena Osgyan (MdL), Horst Müller (Geschäftsführer des Forums Wissenschaft und Referent für Wirtschaft, Wissenschaft, Stadtentwicklung und Liegenschaften der Stadt Fürth), Foto: Jim Albright/Kulturidee

Ihr Forum Wissenschaft

Dr. Oliver Bär

Politischer Sprecher des Forums Wissenschaft
Landrat des Landkreises Hof

Prof. Dr. Stefan Leible
Fachlicher Sprecher des Forums Wissenschaft
Präsident der Universität Bayreuth

 

Horst Müller
Geschäftsführer des Forums Wissenschaft
Wirtschafts- und Wissenschaftsreferent der Stadt Fürth