Zum Hauptinhalt springen

Gesellschaftliche Transformation

Wir stehen vor globalen Herausforderungen, die von uns selbst im Anthropozän verursacht wurden. So liegt die Verantwortung für die Welt in unser aller Hände und wir sind gefordert in unseren jeweiligen Rollen die gesellschaftliche Transformation für eine nachhaltige Zukunft aller im Sinne der Sustainable Development Goals der UN mit zu gestalten. Was bedeutet das für uns als Akteure der Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft? Wie kann eine Transformation nicht nur Theorie bleiben, sondern praktisch beginnen? Welche Ideen und Konzepte dazu gibt es bereits, die uns in eine nachhaltige Zukunft führen? Es ist noch nicht zu spät.

Raum: RÖSLER-Audimax

Panelleitung:
Prof. Dr. Adelheid Susanne Esslinger, Hochschule Coburg, Professur für Gesundheitsförderung und Prävention, Nachhaltigkeitsbeauftragte

Impulsvorträge:

Thematische Einführung – Erforderliche Vielfalt für eine gesellschaftliche Transformation
Prof. Dr. Adelheid Susanne Esslinger

Impactorientiertes Entrepreneurship als Motor für Transformation
Hannah Brakelmann, Technische Hochschule Ingolstadt, Projektleiterin ERIC

Social Entrepreneurship – Wie gelingt uns die gesellschaftliche Transformation?
Dr. Dina Barbian, Institut für Nachhaltigkeit, Nürnberg

Transformiertes Handeln und Bewerten: Gemeinwohlbilanz in Unternehmen
Sabine Kuschka, Neumarkter Lammsbräu, Umwelt- und Qualitätsmanagement, Nachhaltigkeitsmanagement

CREAPOLIS: Transfer oder Transformation?
Charlotte Roth, Hochschule Coburg, Innovations- und Vernetzungsplattform CREAPOLIS

Diskussionsrunde
mit den Referent*innen

 

 

Der Wissenschaftstag 2022

Jetzt anmelden

 

Lade Daten Loading...